SHIATSU

Was ist Shiatsu?

Shiatsu stammt ursprünglich aus Japan und ist eine eigenständige Form der ganzheitlichen manuellen Körperarbeit. Die Wurzeln liegen in der klassischen fernöstlichen Massage und der TCM - Traditionellen Chinesischen Medizin. Ergänzt durch die Erkenntnisse der westliche Medizin entwickelt sich Shiatsu ständig weiter. Die TCM basiert auf den Prinzipien von Yin und Yang, dem Meridiansystem und den 5 Wandlungsphasen. (Nähere Erläuterungen dazu finden sie weiter unten.) Entsprechend der Betrachtung von Yin und Yang spiegelt sich die innere Verfassung eines Menschen in seinem äußeren Erscheinungsbild wider. Umgekehrt kann der Energiefluss im Körperinneren durch eine Behandlung von außen angeregt werden. Mittels einer Shiatsubehandlung kann man den Energiefluss im Körper harmonisieren.

Shiatsu bedeutet übersetzt "Fingerdruck". Druck wird jedoch auch mit Handballen, Füßen, Ellbögen und Knien auf bestimmte Körperstellen ausgeübt. Dehnungen, Schaukeltechniken und Rotationen ergänzen die Behandlung.

Die Behandlung

Shiatsu ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet. Die Behandlung erfolgt auf einer Matte oder auf einem speziellen Sessel in bequemer Kleidung vorzugsweise aus natürlichen Materialien. Zu Beginn einer Behandlung entsteht durch bewusste Wahrnehmung und Befragung eine energetische Einschätzung über den Klienten. Sie ist die Grundlage für die anschließende Behandlung, die ganz individuell auf die Bedürfnisse des Empfängers abgestimmt ist. Die Dauer einer Shiatsubehandlung inkl. Vorgespräch beträgt ca. 70 min. 

Wie wirkt Shiatsu?

Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass ein Mensch auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene gesund ist, wenn die Energie im Körper wieder frei fließen kann. Shiatsu kann dabei eine sehr wirkungsvolle Unterstützung bieten.Durch das Auflösen von Energieblockaden und die Wiederherstellung eines harmonischen Energieflusses werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert und das Immunsystem gestärkt.

Shiatsu hat eine besonders tiefenentspannende Wirkung, daher wirkt es

  • stark stressabbauend
  • aktivierend auf das parasympathische Nervensystem (das für Ruhe und Entspannung zuständig ist)
  • beruhigend auf die vegetativen Körperfunktionen (z. B. Atmung, Herz-/Kreislauf-System, Verdauung...)

 

Shiatsu ist die optimale Behandlungsform für die Gesundheitsprävention und kann ergänzend zur ärztlichen Behandlung eine wirksame Unterstützung bieten bei

  • sämtlichen Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Kopfschmerzen
  • emotionalen Problemen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen
  • zum Abbau von Ängsten
  • als Rehabilitation nach Unfällen
  • Lern- und Konzentrationsschwäche sowie Hyperaktivität von Kindern
  • Beschwerden in der Menopause
  • Schwangerschaft und bei unerfülltem Kinderwunsch
  • u. v. m.

 

Auf emotionaler Seite unterstützt Shiatsu Menschen dabei, sich selbst wieder als Einheit zu erleben, sich selbst annehmen zu können und ein neues Körperbewusstsein zu erlangen. Shiatsu kann ein Anstoß zu persönlichem Wachstum und zur Ausschöpfung seines gesamten Potentials sein.

 

Philosophie von Ki, Yin und Yang

Meridiansystem

Die 5 Wandlungsphasen